Traditionell modern: Flesh Tunnels

1 Kommentar

Die Inka und Maya trugen Sie schon vor 4.000 Jahren. Auch einigen asiatischen Volksstämmen sind sie nicht fremd. In Burma und in vielen Teilen Afrikas sind sie traditioneller Schmuck. Genauso wie im alten Ägypten. Und längst sind sie auch in der modernen westlichen Welt angekommen und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die Rede ist von Flesh Tunnels. Gedehnte Ohrlöcher sind aus der Welt des Bodymods kaum noch wegzudenken. Ein Zeichen von Abgrenzung mit Tendenz zum Fashiontrend. Flesh Tunnels gibt in diversen Formen, Farben und Größen. Je nach Vorlieben gibt es den Piercingschmuck aus Silikon, Holz, Edelstahl, Horn, Plastik oder Titan zu kaufen.

Welcher Flesh Tunnel ist der richtige?

Vorne weg: Natürlich ist der Flesh Tunnel der richtige, der passt und gefällt. Ein paar Eigenschaften der unterschiedlichen Materialien zu kennen, kann aber nicht schaden. Silikontunnel sind weich und flexibel, was sie besonders angenehm zu tragen macht. Titan und Edelstahl sind antiallergen und dank der einfachen Reinigung sehr pflegeleicht. Da besonders bei Tunneln von 1,5 bis 2 cm oder mehr Durchmessern die Talgproduktion angeregt wird, empfehlen sich hier Flesh Tunnels aus organischen Materialien. Diese verringern die Geruchsbildung durch das Mehr an Talg. Kunststoffplugs bieten eine große Bandbreite unterschiedlichster Designs. In Sachen Hygiene empfehlen sich Flesh Tunnel ohne Schraubgewinde, die sich außerdem auch leichter und schneller wechseln lassen. Je nach Durchmesser der Dehnung kann es sein, dass Materialien wie Glas oder Stahl zu schwer sind. Für den Träger selbst, aber auch für das Gewebematerial, das bei großen Tunnels dünner wird. Das Gewicht des Schmucks ist auf jeden Fall ein Faktor, der hinsichtlich des Tragekomforts von Flesh Tunnels nicht zu unterschätzen ist.

It’s all about Design

Flesh Tunnels sind als Lifestyleschmuck Identifikationsmerkmal und Modeaccessoire in vielen Subkulturen. Entsprechend vielfältig ist die Auswahl an Designs und Farben. Auffällige Neonfarben, Muster im Rockabillylook, filigrane Schnitzmuster in Holztunneln. Atmungsaktive Titantunnel und Tunnel mit Creolen oder Anhängern. Unifarben oder knallbunt. Sogar alternative Formen wie Dreiecke oder Quadrate erhältlich. Flesh Tunnel bieten für jeden Anlass, zu jedem Look, für jedes Outfit das richtige Motiv und Design. Längst sind die Zeiten vorbei, als die Auswahl auf Edelstahltunnel mit Schraubverschluss oder Tubes mit O-Ringen begrenzt war. Erlaubt ist was gefällt und so gibt es mittlerweile coole, hippe und schicke Designs auch für Flesh Tunnels mit großem Durchmesser.

Flesh Tunnel tragen

Gängig sind Flesh Tunnels vor allem in gedehnten Ohrlöchern. Immer häufiger sieht man aber auch gedehnte Nasenscheidewände oder Dehnungspiercings in den Nasenflügeln, den Wangen oder zwischen Unterlippe und Kinn. Auch hier können die diversen Modelle eingesetzt werden. Bei bestimmten Körperstellen empfiehlt es sich mitunter aber auf offene Tunnels zu verzichten und stattdessen lieber Plugs einzusetzen. Nicht jeder kann seine Flesh Tunnels jederzeit tragen. So kann es beim Job hin und wieder passieren, dass die gedehnten Ohrlöcher nicht auffällig in Szene gesetzt werden dürfen oder noch besser, am besten „unsichtbar“ gemacht werden sollen. Wer also seinen Tunnel nicht konstant tragen kann, kann während der Arbeitszeit beispielsweise fleischfarbene Silikonplugs einsetzen.

Vor dem Tragen

Bevor man Flesh Tunnels überhaupt tragen kann, muss man den jeweiligen Stichkanal dehnen. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten, mittlerweile ist das langsame Dehnen aber das häufigste Verfahren. Früher war es nicht allzu selten, dass Tunnels ausgestanzt wurden. Diese Herangehensweise hat allerdings mehrere Nachteile. Nicht nur, kann sich das Gewebe nicht mehr zusammenziehen, wie es bei gedehnten Löchern bis zu einem bestimmten Grad möglich ist. Das Ausstanzen oder Einschneiden des Stichkanals kann außerdem Infektionen hervorrufen. Das langsame Dehnen ist dagegen schonender für das Gewebe und kann dank Dehnungsstiften oder -schnecken ganz individuell vorgenommen werden. So kann man selbst bestimmen, wie groß der eigene Flesh Tunnel sein soll.

Klassische Piercings

Wer lieber auf gedehnte Ohrlöcher verzichten möchte, kann auch auf die guten alten Piercings zurückgreifen, hier wird die Haut und das Gewebe geschont. Auch klassiche Piercings gibt es in unterschiedlichsten Variationen für jeden Look und Modetrend. Bei Flesh Tunnel Shop de gibt es eine vielfältige Auswahl an Lippen-, Bauchnabel-, Nasen-, oder Zugenpiercing und für noch mehr Körperstellen. Insbesondere bei den individuellen Piercings kann man seinen eigenen Look mit so einem schönen Modeaccessoire unterstreichen.

1 Kommentar

  1. Bianca

    12. Juli 2016 um 19:11

    Flesh Tunnels sind Cool! Aber man sollte vorher lieber erstmal Fake Tunnels verwenden um zu sehen ob es einem gefällt und dann schrittweise anfangen zu dehnen! Ich habe mittlerweile bis auf 10mm gedehnt und liebe meine Tunnel!!;-)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.