Natürliche vs. herkömmliche Kosmetika

0 Kommentare

Die Vielfalt an modernen Beauty-, Pflege- und Kosmetikprodukten macht es oft schwer, die beste Wahl für sich zu treffen. Gerade in der zunehmend durch Umwelteinflüsse belasteten Welt, könnten natürliche Produkte zur Hautpflege die dringend benötigte Alternative sein. Denn Schmutzpartikel in der Umwelt können die Haut ernsthaft schädigen und über die Poren sogar ihren Weg in den Blutkreislauf finden. Aber auch Sonneneinstrahlung kann die Haut schädigen. Um genau das zu verhindern, kann die Haut von Naturprodukten profitieren. Denn herkömmliche Kosmetikprodukte sind oft mit Parabenen oder anderen synthetischen Inhaltsstoffen versetzt, wodurch sie nicht so effektiv sind, wie natürliche Pflegeprodukte.

Naturkosmetik oder herkömmliche Hautpflege?

Wie so oft, gibt es bei der Suche nach den passenden Pflegeprodukten keine allgemein gültige Antwort. Sowohl die eigenen Präferenzen spielen eine Rolle, als auch die Schwere der Hauptprobleme und nicht zuletzt auch das Budget.

Herkömmliche Beauty- und Hautpflegeprodukte bestehen zu großen Teilen aus künstlichen Inhaltsstoffen. Diese können der Haut (und der Umwelt) mehr schaden als gut tun. Abgesehen von Parabenen, enthalten sie oft auch verschiedene Arten von Alkohol. Gerade dieser kann die Haut nachhaltig schädigen. Wenn sich etwa die Haut nach der Behandlung mit herkömmlichen Pflegeprodukten anfühlt, als stünde sie unter Spannung, ist das ein Zeichen dafür, dass die Haut gerade austrocknet – langfristig kann das die Faltenbildung begünstigen oder beschleunigen.

Bei einem natürlichen Hautpflegeprodukt wie biologischem Hyaluronsäure Serum passiert das nicht. Statt gegen die von der Haut ganz natürlich gebildeten Fette und Öle zu arbeiten, verbessern die Antioxidantien in Naturkosmetika das Erscheinungsbild und Beschaffenheit der Haut. Übrigens auch bei Akne. Wenn Betroffene etwa natürliches Jojobaöl kaufen, werden sie langfristig ihr Hautbild verbessern. Es bilden sich weniger und weniger oft Pickel. Auch trockene, alternde oder sonnengeschädigte Haut kann von Naturprodukten ohne Alkohol in höchstem Maße profitieren. Diese stellen nämlich das Feuchtigkeitsgleichgewicht der Haut wieder her, sodass Fältchen beinah von allein verringert werden.

Viele Hersteller konventioneller Pflegeprodukte verwenden zwar teilweise Naturprodukte oder Pflanzenextrakte in ihrer Kosmetika. Allerdings heben zugesetzte synthetische Stoffe wie Parabene die pflegende Wirkung der natürlichen Bestandteile auf. Die Anwendung von Naturkosmetika kann zwar mehr Geduld erfordern. Langfristig lohnt es sich für die Haut jedoch.


Foto von satinnaturel.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.