5 Outfits, mit denen Tussis den Winter lässig und warm überstehen

0 Kommentare

Sich im Winter so anzuziehen, dass man stylisch und doch wohlig warm angezogen ist, ist gar nicht so einfach. Viele entscheiden sich der Einfachheit halber für einen sehr homogenen Look. Der besteht dann meist aus einem schwarzen Sweatshirt, schwarzen Jeans und schwarzen Winterboots. Das kann man natürlich tun. Es zeugt aber nicht gerade von Modebewusstsein. Aber das will die Tussi von heute doch eigentlich demonstrieren.

Wie das geht? Statt zu den gewohnten Klamotten, einfach mal die Teile aus dem Schrank holen, die man schon lang nicht mehr getragen hat. Das spart Geld für ein neues Winteroutfit wie jedes Jahr und holt die eigentlich schon abgeschriebenen Shirts, Pullis und Hosen mal wieder zum Vorschein. Wer ein bisschen Inspiration braucht, ist mit diesen fünf coolen – oder besser gesagt warmen – Looks gut beraten.

1. Zwiebel dich in Lagen ein

Am Zwiebellook kommen Tussis im Winter nicht vorbei, wenn sie es trotz kalter Temperaturen warm haben wollen. Ein guter Anfang ist ein dicker Mantel im Leo-Print, unter dem eine stylische Lederjacke oder ein karierter Blazer getragen werden kann. Das schafft einen schönen Kontrast zum Animal-Print. Darunter macht sich ein (Rollkragen-) Pullover aus Cashmere oder Schurwolle sehr gut. Dazu ein Cord-Rock, knöchelhohe Boots und Strumpfhosen. Fertig ist der angesagte Lagenlook für kalte Wintertage.

2. Pack dich in einen blumige Daunen

Ein Look perfekt geeignet für alle Tussis, die sich auch im Winter nicht so recht vom Sommer verabschieden möchten. Ein lustiges Blumenmuster holt die warmen Tage zumindest optisch zurück und sorgt für warme Gedanken. Wenn das Design dann auf einer dicken Daunenjacke Verwendung findet, sorgt es auch für einen warmen Körper. Zu solchen Teilen sollte die Tussi von Welt eher subtilere, zurückhaltendere Kleidung tragen, damit die Jacke voll zur Geltung kommt. Etwa schwarze Skinny-Jeans und helle Converse-Sneakers. Dazu passt eine weiße Umhängetasche.

3. Keine Angst vor metallischer Bekleidung

Ein starker Kontrast zum alltäglichen Schwarz-in-Schwarz-Outfit ist eine metallisch leuchtende Jacke. Das heißt, der gewohnte Winterlook wird schlichtweg durch eine gefütterte Bomberjacke in Metallic-Farben aufgepeppt. Ideal für alle Tussis, die es gern schlicht, aber mitnichten langweilig mögen. Besonders cool sehen metallisch leuchtende Jacken in Gold- oder Silber-Metallic aus, weil sie mit dem uniformen Winterlook in gedeckten Farben brechen. Nur nicht zu viele auffällige Accessoires dazu tragen, sonst wird man schnell mit einem Weihnachtsstern verwechselt.

4. Begrüße winterliche Pastelltöne

Wo steht eigentlich, dass man im Winter keine Frühlingsfarben tragen darf? Wie wäre es mit einem pastellgelben Wintermantel, farblich passenden Ohrringen und Schuhen, die dem Winterblues den Kampf ansagen? Ganz mutige Tussis tragen darunter einen Pullover, den sie in einen Minirock stecken – also ja, den Rock über den Pulli tragen. An etwas wärmeren Wintertagen kann man auch auf Strumpfhosen verzichten. Ansonsten sind kontrastreiche, also etwa schwarze oder dunkelbraune, violette oder dunkelblaue, Strumpfhosen angesagt.

5. Kuschel dich in Strick ein

Strickhosen sind genauso gemütlich wie Jogginghosen, haben aber einen eleganteren Look. Hält man dann noch nach Einzelteilen in ähnlichen Farben Ausschau, kann man ein passendes Strick-Set schaffen. Darüber darf ein Oversize-Blazer getragen werden und die Füße dürfen in kniehohe Sock-Boots schlüpfen. So ein Ensemble sieht stylisch, aber doch mondän, pfiffig, aber doch schick aus und ist gleichzeitig so bequem wie ein Schlafanzug. An sonnigen Wintertagen passt eine coole, akzentuierte Sonnenbrille dazu.

Photo by Alisa Anton on Unsplash

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.