Die wichtigsten Beautytrends für 2018

0 Kommentare

Von den Laufstegen und Magazincovern dieser Welt in die Badezimmerschränke trendbewusster Tussis. Das ist der Weg, den die Beautytrends 2018 auf jeden Fall gehen werden. Und welcher Zeitpunkt wäre besser geeignet, um seinen Kosmetikvorrat aufzustocken, als der Frühling? So können echte Tussis wunderbar und natürlich gepflegt in die warmen Wochen des Jahres starten.

Für einen ausgeruhten und erholten Look im Frühjahr sorgen besonders diese fünf wichtigsten Beautytrends 2018. Wache Augen und ein strahlendes Lächeln sind dabei nur der Anfang. Aber auch die Hände schönheitsorientierter Damen sind einen Blick wert. Hier dominieren klassische Farben wie knalliges Kirschrot. Dabei erfahren sie dieses Jahr einen kleinen „Twist“.

Wimpernverlängerung

Volle und lange Wimpern sorgen nicht nur für einen unwiderstehlichen Augenaufschlag, sondern auch für einen wachen Blick. Um mit offenen Augen durch die Beautywelt zu gehen, greift man bzw. frau 2018 zu Extensions für die Wimpern. Dabei sind Wimpernverlängerungen zum Ankleben nur eine Möglichkeit für einen dramatischen Look. Dior holt auch die Spider-Web-Lashes zurück.

Zunehmendes Interesse erfahren auch die Kosmetikstudios und Beautyshops, in denen Wimpernboosts angeboten werden. Viele Tussis versprechen sich davon, dass die Extensions professioneller angebracht werden und damit länger halten. Wenn sie nur zu bestimmten Anlässen dichtere Wimpern wünscht, reicht aber auch das Home-Kit. Ruhige Hände vorausgesetzt.

Knallige Lidstriche und Lidschatten

Fashionikonen wie Tracy Reese und Tadashi Shoji machen es vor: Knallige Lidschatten in Aquamarintönen und Grünnuancen sind der Augen-Make-up-Trend schlechthin. Dabei dürfen die Farben gern auch per Eyeliner am unteren Lid aufgetragen und unter die untere Wimpernreihe ausgedehnt werden. Wenn schon knallig und auffällig, dann auch richtig.

Eine andere Alternative für einen farbenfrohen Augenaufschlag sind holografische Eyeliner, die in allen Regenbogenfarben schimmern. Wichtig ist aber bei Eyeliner und Lidschatten in auffälligen Farben, Wangen und Lippen nicht weiter zu betonen. Alternativ darfs von den Lippen in satten Farben knallen, wenn Tussi dafür beim Augen-Make-up auf den natürlichen Nude-Look setzt.

Geometrisches Nageldesign

Bei Giorgio Armani standen 2018 kirschrote Nägel im Vordergrund. Sie passen hervorragend zu aufregenden Smokey-Eyes in gedeckten Farbtönen und zu den unifarbenen Lidschatten in Gelbgrün und Türkis. Wichtig ist, dass die Lippen matt und nude bleiben, um nicht zu explosiv und aggressiv zu wirken. Zu knalligen Lippenstiften gesellen sich in den Beautytrends geometrische Formen.

Beim Nageldesign wird nun verstärkt auf dreieckige Muster und Liniendesigns gesetzt. Allerdings nicht in Kontrastfarben, sondern eher in harmonierenden Tönen. Etwa eine Nuance Unterschied zwischen Grundlack und Musterdesign. Oder aber es werden Muster durch Auslassung geschaffen, bei denen die nicht lackierten Stellen dann als delikates Design ins Auge fallen.

Pflegeöle

Ein absoluter Kosmetiktrend sind Öle. Pflegende und möglichst natürliche Öle oder Pflegeprodukte auf Ölbasis reinigen die Haut, Haare und Nägel nicht nur. Sie verstärken zudem die Schutzschicht der Haut und schließen Nährstoffe und Feuchtigkeit besonders gut ein. So strahlen Gesicht und Haare auf ganz natürlichem Wege und sorgen für einen gesunden Look.

Besondere Beachtung erfährt bei den Beautytrends übrigens weiterhin das geliebte Kokosöl. Hinzu gesellt sich aber auch mehr und mehr Hanföl. Die pflegenden Eigenschaften kommen besonders bei kaltgepressten Beautyölen zum Tragen. Der Natürlichkeit halber entscheiden sich viele Tussis auch für biologisch oder organische Pflegeöle für Haut und Haare. Natürlichkeit ist absolut im Trend.

Natürliches Zahnweiß

Auch bei der Zahnpflege setzt sich der Trend hin zur naturnahen Kosmetik fort. Geheimtipp für ein strahlend weißes Lächeln war lange Zeit Kaisernatron. Ein altbewährtes Hausmittel, das mit Natürlichkeit punktet, statt wie Zahncremes mit abrasiven Mikroplastikpartikeln für weißere Zähne. Mit den Beautytrends 2018 findet Natron einen legitimen Nachfolger für ein naturweißes Lächeln.

Aktivkohle. Längst ist sie in biologischen Masken und koreanischen Trendbeautyprodukten ein wichtiger, natürlicher Bestandteil. Nun ist Aktivkohle auch in aller Munde. Zwar färbt sie die Zahnpasta schwarz, dafür macht sie aber die Zähne weiß. So bekommen Tussis mit natürlichen Zutaten ein noch natürlicheres, weißeres Lächeln. Und Lächeln ist schließlich immer im Trend.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.