Frühlingszeit ist Sneakerzeit – die wichtigsten Trendtreter

0 Kommentare

So langsam ist die Zeit gekommen, die gefütterten Winterstiefel abzustreiten und Platz im Schuhregal zu schaffen für bequeme und sportliche Schuhmodelle. Sneaker sind längst nicht mehr nur praktisches Sportaccessoire. In den letzten Jahrzehnten haben sie sich von den Sportplätzen und Trainingshallen zunächst in die Subkulturen und Jugendszenen hochgearbeitet und dank der Laufstege dieser Welt sind sie längst auch in Alltag und Büro heißgeliebt und viel gesehen. Selbst zu Hosenanzügen und sportlichen Kleidern getragen, echauffiert sich heute niemand mehr. Sneaker sind nicht tot zu kriegen. Sie überzeugen generationsübergreifend durch ihre Vielfalt und ihren Tragekomfort.

Der Ugly Sneaker

Der Ugly Sneaker, auch als Dad Sneaker bekannt, zeichnet sich durch eine dicke U-Boot-artige Sohle aus. Das garantiert zwar festen Stand, ist aber auch einigermaßen hässlich. Kein Wunder also haben sie ihren Namen weg. Irgendwo zwischen futuristisch und klobig, sind die angesagtesten Modelle vor allem eins: knallbunt. Denn als wären sie aufgrund ihrer breiten Sohlen nicht schon auffällig genug, kommen viele der Ugly Sneakers auch noch in echter Color-Blocking-Manier daher. Die Blicke ziehen sie auf jeden Fall auf sich – und sie dürfen 2019 an keinem trendbewussten Tussifuß fehlen.

Der Sock Sneaker

Wie es der Name schon erahnen lässt, handelt es sich beim Sock Sneaker um einen Sportschuh, der auffällig an Socken erinnert. Dieser Eindruck wird dadurch verstärkt, dass es sich diesem Schuh um einen Slip-on handelt, der ohne Schnürung oder gar Klettverschluss auskommt. Dabei geht der Schaft nicht, wie bei anderen Slip-ons nur bis zum Knöchel, sondern reicht deutlich höher. Das Angebot reicht von sportlichen Varianten bis zu einigermaßen eleganten Sneakers, sodass sie zu beinah jedem Anlass getragen werden können. Die dünnen Sohlen und der elastische Materialstoff machen ihn zu einem echten Leichtgewicht, der auch schnell mal eben in einer Handtasche Platz findet und im Urlaubskoffer ein echtes Platzsparwunder ist.

Der Ballet-Sneaker

Diesen Sneakertrend hat das Modelabel Chanel ins Leben gerufen. Ein recht mädchenhaftes Modell, das im krassen Kontrast zum schwerfälligen Dad Sneaker steht. Im Grunde erinnern die Ballet-Sneaker vielmehr an Ballerinas, seit Jahren Dauerbrenner an weiblichen Füßen. Beim Ballet-Sneaker werden die komfortablen Eigenschaften von Turnschuhen mit dem schlichten Chic von Ballerinas kombiniert. Daraus entsteht ein Lifestyle-Schuh, der sowohl alltagstauglich, als auch eine bequeme Alternativen bei besonderen Anlässen ist, die etwas Eleganz erfordern. Unter den Trendsneakern 2019 ist er mit Sicherheit der sommerlichste Vertreter seiner Art.


Foto von Barbora Polednová on Unsplash

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.