Kleine Erfindung, große Wirkung: Dr. Martens mit der Airwair-Sohle

0 Kommentare

Mit ihm fing alles an: Mit dem 1460. Er ist der Klassiker, der Dr. Martens über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht hat. Zunächst entwickelt als bequemer Arbeiterschuh, wurde der Dr. Martens 1460 zum Sinnbild ganzer Generationen. Und noch heute ist er, auch bei Salomon Kinderschuhe, einer der meistverkauften Dr.-Martens-Modelle aller Zeiten. Von den Arbeitervierteln Englands aus verbreitete sich dieser Boot wie ein Lauffeuer. Die frustrierte, perspektivlose Generation machte aus dem Schuh ein Synonym für den Stolz der Arbeiterklasse.

Ein Fashionstatement mit Geschichte

Wohl kaum ein Schuh hat so viel Geschichte. Ok, außer vielleicht die blauen Manolo-Blahnik-Pumps, die durch Sex and the City zu Weltruhm gelangten.

Der coolere Schuh ist aber trotzdem der Dr. Martens. Er steht wie kaum ein anderes Mode-Accessoire für Rebellion, Nonkonformität und Unangepasstheit. Von den Füßen des linken Labor-Party-Politikers Tony Benn auf die Bühnen, die The Who bespielten, hinein in die Unzufriedenheit der gerade entstehenden Skinheadbewegung in Englands Sechzigerjahre-Brennpunkten und von dort später mitten hinein in die Punk-Szene.

Längst hat sich Dr. Martens dem Massenmarkt geöffnet und sein Sortiment erweitert. Neben dem Alltime Classic 1460 gibt es längst auch verspieltere Designs, femininere Modelle und elegante Herrenhalbschuhe. Trotzdem tragen sie alle den Geist der Original-Dr.-Martens weiter. So verleihen die Stiefeletten jedem Outfit einen Hauch von Protest und Freiheitsdrang.

Zum Minikleid und Rock oder zu Stoffhosen mit weitem Bein und Sieben-Achtelhosen. Zu zerrissenen oder Skinny-Jeans und zu langen, luftigen Sommerkleidern mit Beinschlitz. Die Boots von Dr. Martens setzen ultimative Fashion-Akzente und sorgen für einen stilsicheren Auftritt. Kein Outfit, das durch ein Paar Dr. Martens nicht verruchter, lässiger, stylischer und ehrlicher wird.

Modephänomen Dr. Martens

Eine Ende des Schuhtrends aus England ist nicht abzusehen. Und warum auch? Dr. Martens dürfte wohl das einzige Schuh-Label sein, das so viel Aussagekraft hat und das einzige, das ein so geschichtsträchtiges Modephänomen ist – und zwar seit Generationen und über Subkulturen hinweg. Wer hätte je gedacht, dass das, was seinerzeit als orthopädischer Schuh anfing, so eine Fashion-Erfolgsstory, ja, sogar eine Art Lifestyle werden würde?

Foto von www.drmartens.com/de/

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.