Diese 4 winterlichen Trendfarben gekonnt kombinieren

0 Kommentare

Im Winter 2018 sind kräftige Farben ein absolutes Fashion-Muss! Lila, Petrol, ja, sogar Gelb und Orange sind nicht nur angesagte Töne, sondern auch wunderbar dafür geeignet, sich der winterlichen Tristesse zu entziehen. Nur, weil der Winter draußen grau ist, muss Tussi das ja nicht genauso machen. Im Gegenteil, Farben wecken positive Assoziationen und wirken sich positiv auf das Gemüt aus. Damit ist der Trend zur auffälligen Farbe ein toller Begleiter, der Tussis vor dem Winterblues bewahren kann.

Dass es im Winter 2018 bunt zugehen darf, ist also schon mal klar. Stellt sich nur die Frage, wie man diese Hingucker am besten kombiniert. Dieser kleine Guide gibt Aufschluss:

Petrol ist vielseitig und strahlt Ruhe, aber auch Stärke aus

Die angesagte Winterfarbe Petrol, allem voran der Pantone-Ton Quetzal Green, ist eine kräftige Nuance, die zwischen dunklem Blau und Grün angesiedelt ist. Wenngleich sie grundsätzlich auch für einen Komplettlook geeignet ist, sollte man doch mindestens ein Teil dazu kombinieren, das sich von der Grundfarbe absetzt.

Besonders schick wirkt das dunkle Petrol in Kombination mit hellen Farben wie Weiß oder Gelb. Aber auch Grau und sogar Grün können sehr gut zu petrolfarbenen Kleidungsstücken getragen werden. Denkbar wäre etwa ein Gesamtoutfit in Petrol zu einem weißen Oberteil, ergänzt durch ein weißes Accessoire und weiße Pumps.

Wer sein Petrol gern mit Gelbnuancen kombinieren möchte, sollte nicht zu allzu grellen Tönen greifen. Das wirkt schnell anstrengend und einfach ein bisschen too much. Pastelliges Gelb oder Beige sind hier eindeutig die bessere Wahl. Auch, wenn man das Outfit umgekehrt gestaltet und das kraftvolle Petrol als Kontrast trägt – etwa in From von Schals, Strumpfhosen oder Handtaschen.

Dem Winter heiter und optimistisch entgegentreten in Gelb

Egal, ob mit latentem Curry-Einschlag oder mit sonniger Zitronennuance, Gelb ist im Winter 2018 ein unverzichtbares It-Gimmick. Eine Farbe, die Lebensfreude und Kreativität symbolisiert und wunderbar vielseitig kombiniert werden kann. Speziell die Farbtöne Limelight und Ceylon Yellow sind zu hellblauen Jeans oder schwarzen Lackleggins ein fröhlicher Hingucker.

Denkbar ist etwa ein gelber Oversize-Pullover zu eng anliegenden, schwarzen Hosen. Da es längst kein Faux-Pas mehr ist, Strumpf zu zeigen, runden farblich ähnliche Socken in schwarzen Highheels dieses spezielle Winteroutfit gekonnt ab. Auch gelbe Blusen zu grauen Businesshosen und -röcken sehen positiv und trotzdem kompetent aus.

Natürlich harmonieren gelbe Kleidungsstücke auch mit Brauntönen wunderbar, sie gehören zur gleichen Farbgruppe. Alternativ sind sie als Mäntel oder Winterjacken ein tolles Kontrastprogramm zu Röcken, Kleiderung und Jumpsuits in dunkelgrün, blau oder dem eben erwähnten petrol. Für ein All-Over-Outfit in Gelb im Winter brauchen Tussis eine gehörige Portion Mut.

Die Trendfarbe Lila zeugt von Selbstbewusstsein und Unabhängigkeit

Lila, besonders in den Nuancen Ultra Violet und Crocus Petal, ist eine kraftvolle Farbe, die nicht nur wunderbar mit anderen Farbtönen harmoniert, sondern auch einen eleganten All-Over-Look zaubert. Für alle Tussis, die sich in Violett stark und frei fühlen, ist ein Komplettoutfit in unterschiedlichen Lila-Nuancen ein gelungenes Winterhighlight.

Andernfalls lassen sich einzelne Kleidungsstücke in Lila, vor allem Mäntel, Rollkragenpullover und Strickponchos, aber auch Stiefeletten und Schals, wunderbar mit einer Vielzahl anderer Farben kombinieren. Sehr edel sehen violette Oberteile unter einem mausgrauen Jackett mit Rock aus. Violette Mäntel passen aber auch sehr gut auf Strickpullis in Off-White-Tönen.

Weitere passende Farben zur Kombination mit violetten und lila Tönen sind Braunnuancen und Schwarz. Als Faustregel gilt: Je dunkler das Lila, desto dunkler am besten die dazu kombinierte Farbe. Dunkles Violett und Schwarz kreieren eine mystische, geheimnisvolle Aura. Pastelligeres Lila und Beige schaffen einen seriösen Look, der auch gut im Office getragen werden kann.

Vorsicht vor der Kombination mit Lila und Violett zu Jeans – damit kann man schnell langweilig und unbedeutend aussehen.

Winteroutfits in Orange strotzen geradezu vor Energie

Energiegeladen und aktiv durch den Winter kommen? Kein Problem mit oranger Kleidung! Diese Farbe verleiht Tussis im Winter so richtig Power. Speziell die Pantone-Farbe Russet Orange war dieses Jahr auf den Laufstegen dieser Welt omnipräsent und kann von mutig bis zu reflektiert kombiniert werden. Wer wagt gewinnt und trägt Orange zu Khaki und Olivgrün.

Wer weniger experimentierfreudig ist, kann orangefarbene Oberteile mit schwarzen Röcken oder dunkelblauen Jeans kombinieren. Wer dem Orange-Ton den Warnsignal-Charakter nehmen möchte, darf ihn getrost mit cremefarbenen Kleidungsstücken tragen – etwa ein gestricktes fessellanges Rollkragenkleid mit einem orangen Gürtel, Schal oder Blazer.

Orange ist aber auch ein hervorragender Grundton zur Kombination mit den nicht minder angesagten XXL-Schals im Animal-Print oder dunklen Blusen mit floralen Designs. Wer die Farbe lieber weniger aufdringlich tragen möchte und nur einen freundlichen Akzent zum Winteroutfit setzen will, kann auf Mütze, Schal und Handschuhe oder Schuhe und Handtasche zurückgreifen.

Weitere angesagte Farbknaller im Winter 2018

Neben den vier wichtigsten Farbtrends für den Winter sind auch die Blautöne Nebulas Blue und Sargossa Sea total angesagt. Genau wie die kräftigen Rotschattierungen Red Pear und Valiant Poppy, sowie das grelle Pink Peacock.

Satte Erdtöne liefern die Khaki-Variante Martini Olive und das rotbraune Meerkat. Aus dem zurückhaltenderen, pastelligen Spektrum schummeln sich die hellen Nuancen Mellow Rose, Tofu, Almond Buff und Quiet Gray in die Fashionfarben.

Alle Farben sind im Pantone Farbkatalog enthalten.

Photo by Thomas Griesbeck on Unsplash

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.